1. August Brunch

Musiktag Oberwil bei Büren

Am 18. Juni 2017 machte sich die Musikgesellschaft auf den Weg Richtung Oberwil b. Büren, um dort ihr hart erarbeitendes Selbst- und Aufgabenstück vortragen zu können. Unser Aufgabenstück war, Eloise vom Komponisten Paul Ryan arrangiert von Philip Sparke. Unser Selbstwahlstück war das Stück, Cry of the Falcon vom Komponisten Kevin Houben. Schon früh um 9:00Uhr spielten wir mit vollem Einsatz die beiden Stücke. Am Nachmittag stand auch schon die Marschmusik an und wir spielten den Jungle Dixie vom Komponist Mario Bürki.

Nach unseren "Verpflichtungen", warteten wir gespannt auf die Rangverkündigung welche um 18:00 Uhr begann. Als unser Name auf dem Platz 4 erklang waren wir zuerst sehr überrascht, doch wir sind alle sehr Stolz das wir es auf Platz 4 geschafft haben und können alle sehr zufrieden sein mit unserer Leistung.

Zu dem sind wir Stolz auf unsere 3 beziehungsweise 4 Veteranen.

Unsere zwei Euphonisten Stefan Hadorn und David Perrottet und unser Es-Bassist Marc Hadorn. Dazu kommt unser Dirigent Stefan Kurzo.

Instrumente ausprobieren

Am 18. Mai 2017 durften einige kleine Interessenten, einen Abend den Duft der Blasmusik schnuppern kommen. Einige quirlige und aufgeweckte Kinder probierten mit Kurt Roth, die verschiedenen Instrumente aus. Am meisten Freude hatten die Kinder beim Schlagzeug spielen beziehungsweise beim drauf schlagen auf das Schlagzeug. Wir sahen mit Freude denn Kindern beim ausprobieren zu und versetzten uns in unsere ersten Anfänge zurück.

Vielleicht neue Schlagzeuger?
Oder doch ein neuer Cornetist?

Jahreskonzert 2017

Mit einem konzertanten Marsch eröffneten wir unser Jahreskonzert im 2017. Mit der etwas ruhigeren Nummer Northern Spirit setzten wir unser Konzert fort. Danach setzten sich unsere Euphonisten in Szene. Sie spielten das den wunderschönen Hit All I Have To Do Is Dream. Grundsätzlich spielt das Es-Horn nachschläge in einer Musikgesellschaft. Dies wurde jedoch Marcel Perrottet zu bunt. Er entschied sich spontan ein Solo zu spielen (etwas überschand für alle Anderen) und setzte dies tadellos um. Nun war wieder Rock an der Reihe. Mit MacArthur Park spielten wir eine wunderschöne in sich verschmolzene Rocknummer resp. Rockballade. Bei der Forest Gump Suite gingen wir neue Wege und profilierten uns mit unserer Pianistin Franziska Massini (Sie spielt sonst in der Perkussion mit). Die Brücke zur Pause machten wir mit Golden Bridge, einem klassischen Marsch.

Nach der Pause legten wir ein Medley der Sonderklasse hin. Mit Hells Bells, Südböhmische Polka, Eloise, Festzelt-Party (Major Tom, 99 Luftballons, Skandal im Sperrbezirk, Fliegerlied) und It's Raining Men brachten wir die Halle zum Kochen. Mit dem Welthit Hallelujah versuchten wir dien Menge wieder herunter zu holen. Bei unseren letzten zwei Stücken Money Money Money und Jungle Dixie holten wir unsere Jüngsten auf die Bühne um mit ihnen das Konzert zu beenden.

Natürlich gab es ein reichhaltiges Umrahmungsprogramm zu unserer Musik. So servierten wir Braten mit Kartoffelstock und Gemüse. Verkauften Lose unserer üppig ausgestatteten Tombola. Oder öffneten nach dem Konzert unsere Tore in die Bar.

Ein Besonderer Dank geht an all unsere Helfer, Sponsoren, Passiv, Gönner und alle die sich für uns engagiert haben. Ohne Sie wäre so ein Konzert nicht möglich. Vielen Dank!

Neue Homepage

Gerne begrüssen wir Sie auf unserer neuen Homepage. Wir sind laufend daran alles zu aktuallisieren. Bitte entschuldigen Sie uns falls noch nicht alles auf dem neusten Stand ist. Trotzdem wünschen wir bereits viel Vergnügen beim herumstöbern!